Compliance

Gemeinsam Regeln einhalten

Auch, wenn es eigentlich selbstverständlich ist: Für die Heimkehr steht Regeltreue und die Einhaltung von Ge- und Verboten sowie vertraglichen Verpflichtungen an oberster Stelle. Eine Genossenschaft wie die Heimkehr kann nur ihren satzungsmäßigen Sinn und Zweck erfüllen, wenn sich alle Mitglieder und Mitarbeiter an die gemeinsam festgelegten Verbindlichkeiten halten. An dieser Stelle sei wichtig zu erwähnen, dass alle Regeln gleichermaßen für jedes Mitglied gelten.

Rechte und Pflichten

Die Wohnungsgenossenschaft Heimkehr eG unterliegt zum einen den Bestimmungen des Genossenschaftsgesetzes und zum anderen den in der Satzung verankerten Rechten und Pflichten der Mitglieder. Die Heimkehr, mitsamt ihren Mitgliedern, verpflichtet sich ausdrücklich zur Einhaltung aller Gesetze, Rechte und Pflichten. Da die Genossenschaft ein Wohnungsunternehmen mit Spareinrichtung ist, unterliegt sie zusätzlich den Vorgaben des Kreditwesengesetzes sowie den aufsichtsrechtlichen Maßgaben der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Der gemeinsame Kodex

Ergänzend zu den rechtlichen Rahmenbedingungen hat sich die Heimkehr auf einen gemeinsamen Verhaltenskodex verständigt: Integrität, Verantwortungsbewusstsein, Transparenz und Fairness. Das sind die zentralen, ethischen Grundsätze, an denen Aufsichtsrat, Vorstand, Führungskräfte sowie alle Mitarbeiter ihr Handeln im Arbeitsalltag ausrichten –  sowohl untereinander als auch im Umgang mit Mitgliedern, Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit. Alle Maßnahmen werden zum Wohle der Mitglieder veranlasst. Dabei handelt die Genossenschaft mit Respekt gegenüber dem Einzelnen – ganz konsequent und nach dem genossenschaftlichen Gleichbehandlungsprinzip.

Tag für Tag ein Stück besser

Die Heimkehr legt großen Wert darauf, das Richtige zu tun. Dafür arbeiten genossenschaftsintern täglich Mitarbeiter daran, die Heimkehr besser zu machen. Sowohl für die Mitglieder als auch für Mitarbeiter und die gesamte Stadtgesellschaft. Wichtig bleibt, dass zusammen gehandelt wird. Gegenseitige Unterstützung ist der Grundgedanke hinter jeder Genossenschaft: Was einer alleine nicht schafft, das erreichen viele gemeinsam. Um sicherzustellen, dass die Heimkehr diesen Ansprüchen kontinuierlich gerecht werden kann, reicht guter Wille allein nicht aus. Dazu bedarf es vielmehr eines gezielten Managements, das intern dafür arbeitet, jeden Tag ein Stück besser zu werden.

0511 98096-0

info@heimkehr-hannover.de

Zentrale Heimkehr
Wohnungsgenossenschaft eG
Hildesheimer Str. 89
30169 Hannover

Öffnungszeiten
Montag 08 – 16 Uhr
Dienstag 08 – 18 Uhr
Mittwoch 08 – 14 Uhr
Donnerstag 08 – 17 Uhr
Freitag 08 – 13 Uhr
Kassenstunden Sparabteilung
Mo. – Fr. 09 – 12 Uhr
Dienstag 14 – 18 Uhr
Donnerstag 14 – 17 Uhr
zu den Servicepunkten